Oeventroper Werbegemeinschaft e.V.

Neueste Nachrichten

20.8.14: Ruhrtalherren warten auf das erste Spiel

Ruhrtalherren warten auf das erste Spiel

Nach dem Trainerwechsel von Andreas Brüggemeier zu „Siggi“ Kroker scharren die Ruhrtalherren kräftig mit den Füßen

Mitte Mai stellte die SG Ruhrtal ihren neuen Trainer der 1. Herrenmannschaft, den Mendener „Siggi“ Kroker den Spielern und der Öffentlichkeit vor.

Da die Meisterschaftsrunde gerade beendet worden war, startete der neue Trainer zunächst erst einmal einen 6-wöchigen „Schnupperkurs“, damit er und die Spieler sich besser kennen lernen und aufeinander einstellen konnten.

Nach dieser ersten Trainingsphase gingen die Herren in ihren wohlverdienten Urlaub und man traf sich zum ersten Training nach den Ferien Mitte Juli, um sich nun intensiv auf die neue Saison vorzubereiten.

Beim gestrigen Pressetermin zeigten sich der 1. Vorsitzende Christoph Schmidt und Abteilungsleiter Matthias Klute zuversichtlich, da man die Handschrift des neuen, sehr erfolgreichen Trainers schon erkennen könne.

Trainer Kroker hatte schon bei der Vorstellung im Mai betont, dass er sehr gerne die A-Jugendspieler zu einem freiwilligen Training an einem Tag in der Woche mit der „Ersten“ einlädt, damit diese schon mal ein wenig „Höhenluft“ schnuppern könnten und sich dabei die notwendige Fitness für die Seniorenmannschaft zu holen.

Dieses Angebot an die freiwilligen A-Jugendspieler wurde bislang eifrig von zahlreichen Spielern wahrgenommen. „Siggi“ hofft nun, dass er seine Mannschaft mit mehreren hoffnungsvollen Talenten verstärken kann, da die Mannschaft auch mehrere Spieler verloren hat (Carsten Schulte altersbedingt, Sascha Harich Bundeswehr, Christian Tillmann macht mal Pause). Da sich unter den jungen Spielern zahlreiche Studenten befinden, stehen diese leider nicht immer und beliebig zur Verfügung. Es hat sich aber schon in der letzten Spielzeit gezeigt, dass sie, wann immer sie eingesetzt werden konnten, eine große Bereicherung für die Mannschaft waren.

Erfreulicherweise konnten Stefan Frimmel und Tristan Schmidt ihre Verletzungen auskurieren und trainieren nun wieder eifrig mit, um wieder zu ihrer alten Stärke zurück zu finden. Leider trifft das auf den Leitungsträgen Jan Gierse immer noch nicht zu, da wird man noch eine Weile abwarten müssen.

Zu den Chancen in der Meisterschaft wollte sich „Siggi“ Kroker noch nicht äußern. „In den Vorbereitungsspielen, auch gegen höherklassige Mannschaften, habe sein Team zwar gute Leitungen gezeigt, was das aber für die Meisterschaft bedeutet, könne man noch nicht sagen, da müsse man zunächst erste einmal die ersten Spiele abwarten, um den tatsächliche Leistungsstand erkennen zu können“.

Wenn man das letzte Spieljahr betrachtet, in dem locker mehr als 6 Punkte regelrecht verschenkt worden sind und wenn man berücksichtigt, dass mit dem TV Neheim und dem TV Wickede die absolut stärksten Mannschaften aufgestiegen sind, so kann man sich hoffentlich im oberen Tabellenbereich festsetzen – dem neuen Trainer und der begeisternd wirkenden Mannschaft ist dies wirklich zu zutrauen.

Mit den Neheimern und Wickedern hat man zwar zwei „Derbys“ verloren, mit dem HV Sundern aber eines wieder dazu gewonnen.

Alles freut sich nun auf die neue Spielzeit, die mit einem Heimspiel am 7. September um 17.30 Uhr gegen die Mannschaft von TV Letmathe II beginnt.

Text und Fotos: Franz-Josef Molitor

alt

Das Führungsteam: 1. Vors. Christoph Schmidt, Co-Trainer Rudi Hammer, Kalli Wolf (Trainer der 2.), Abteilungsleiter Matthias Klute und der neue Trainer "Siggi" Kroker.

alt

Diese A-Jugendspieler trainieren freiwillig mit der "Ersten", um sich einen Platz in der Mannschaft zu erkämpfen.

Besucher:

Heute286
Gestern1565
Woche1851
Monat36459
Insgesamt3124680