Oeventroper Werbegemeinschaft e.V.

Neueste Nachrichten

28.9.15: Ruhrtaldamen siegen gegen HSG Hohgenlimburg II verdient mit 32:20

Ruhrtaldamen siegen gegen HSG Hohgenlimburg II verdient mit 32:20

Fast komplett war die Damenmannschaft vor ihrem eigenen Spiel zuvor zum Auswärtsspiel der Herren nach Arnsberg gefahren. Angestachelt durch den beindruckenden Anschauungsunterricht begannen sie das Heimspiel hoch konzentriert gegen einen Gegner, den sie leistungsmäßig nicht so richtig einzuschätzen wussten.

Beherzt gingen sie das Vorhaben an und gingen auch gleich mit 3:1 in Führung. Hohenlimburg kam aber besser ins Spiel und konnte bis zum 9:7 fast gleichwertig mithalten. Nun aber kamen unsere Damen so richtig ins Spiel und warfen Tor auf Tor und führten zur Halbzeit mit 6 Toren Vorsprung mit 15:9.

Diesen Vorsprung hielten sie auch in der zweiten Halbzeit. Elisa Wolf, Alina Voigt, Lisa Wolf und Nane Vollmer lochten Tor auf Tor ein und auch Laura Gierse kam mit 4 Toren auf eine gute Quote.

Sehr gut auch Torfrau Sandra Vieth, die zahlreiche Torwürfe abwehren konnte!

Nach diesem schönen Sieg steht die Mannschaft nun auf Platz 4 in der Bezirksliga mit einem Punkt Rückstand auf den Tabelleführer Netphen II!

Die Torfolge:

5. Minute 3:1
10. Minute 6:5
15. Minute 9:7
20. Minute 12:7
25. Minute 13:8
30. Minute 15:9
35. Minute 17:11
40. Minute 19:12
45. Minute 21:14
50. Minute 23:18
55. Minute 28:19
60. Minute 32:20

Die Tore erzielten:

1 Julia Feldmann
7 Elisa Wolf
2 Hannah Wolf
4 Laura Gierse
6 Alina Voigt
6 Nane Vollmer
1 Jennifer Struwe
5 Lisa Wolf

Trainer Stefan Probst sagte nach dem Spiel:

Aus einer sicheren Abwehr heraus haben wir es heute wirklich geschafft, ein diszipliniertes Angriffspiel zu machen, so wie man es nun gesehen hat. Hinten war durch unsere Abwehr kaum ein Durchkommen und vorne waren wir sehr erfolgreich, erfreulicherweise durch die sehr wenigen Fehlwürfe. Darauf hin haben wir trainiert und wenn das dann das Ergebnis ist, dann bin ich damit sehr zufrieden und so gehe ich jetzt gern in die Herbstpause!

Torstatistik: Stephan Sipp

Text und Bilder: Franz-Josef Molitor