Oeventroper Werbegemeinschaft e.V.

Neueste Nachrichten

22.11.15: Ruhrtalherren nach 29:24-Sieg im Derby gegen HV Sundern wieder Tabellenzweiter

Ruhrtalherren nach 29:24-Sieg im Derby gegen HV Sundern wieder Tabellenzweiter

Es war das erwartet spannende Nachhol-Spiel, das am gestrigen Abend im Derby zwischen der SG Ruhrtal und dem Nachbarn HV Sundern ausgetragen wurde.

Ruhrtal spielte in den ersten 20 Minuten, angefeuert von einem begeisterten Publikum, ganz herrlichen Handball. Beim Stand von 9:5 hatte Ruhrtal neun Tore aus dem Feld erzielt, Sundern lediglich zwei und drei Siebenmeter. Das zeigt schon, wie überlegen unsere Jungs in dieser Phase waren.

Doch dann drehten sie die Drehzahl runter, experimentierten am gegnerischen Kreis, was mehrfach daneben ging und jeweils zu Gegentoren führte, was dann den HV Sundern wieder zurück ins Spiel brachte. Mitte der zweiten Halbzeit war der komfortable Vorsprung von 6 Toren fast aufgebraucht, Sundern war bis auf zwei Treffer ran gekommen und das Spiel kam in eine kritische Phase. Doch dann fand Ruhrtal ins Spiel zurück und innerhalb von zehn Minuten sorgten Aaron Humpert und Steffen Röttger mit ihren tollen Toren wieder für einen beruhigenden Vorsprung. Ein ganz starkes Spiel macht auch Alex Blanke beim Spielaufbau und beim Anspiel der Torschützen. Torwart Tobias Löhrwald fand in den letzten 10 Minuten wieder zu seiner, seit Wochen exzellente Leistung zurück. Ladehemmung hatte unsere sonstige „Tormaschine“ Lukas Struwe, der sich aber für das nächste Derby am kommenden Sonntag um 16.30 Uhr in Meschede besonders viel vornehmen wird!

Dass der Sunderaner Spieler Chris Spielmann unsere Deckung zehnmal überwinden konnte, war nicht so wirklich doll!

Die schwächste Leistung auf dem Platz boten die beiden Schiedsrichter, die in der Schlussphase bei diesem brisanten Spiel viel Hektik verursachten und für dieses Spiel offensichtlich überforderten. Die Benachteiligung traf aber beide Mannschaften, unsere allerdings doch deutlich mehr!

Vor dem Spiel gedachten Spieler und Zuschauer durch eine Gedenkminute der Terroropfer von Paris.

Eine schöne Geste der SG Ruhrtal war auch die Einladung an unsere neuen ausländischen Gäste aus der Nachbarhalle; diese dankten es mit ihrer Begeisterung und tosendem Beifall erzielten Toren der SG Ruhrtal. In der Gruppe der freiwilligen Flüchtlingshelfer sind mehrere Damen aus der ersten Mannschaft stark engagiert, sie befanden sich in der Mitte der neuen Fangruppe!

Die Spielstände:
5. Minute 2:1
10. Minute 5:3
15. Minute 8:5
20. Minute 9:5
30. Minute 14:10
35. Minute 17:14
40. Minute 19:16
45. Minute 22:18
50. Minute 25:19
55. Minute 28:21
60. Minute 29:24

Die Tore erzielten:
7 Aaron Humpert
1 Michael Gräbener
2 Florian Trüller
2 Hendrick Hammer
2 Veith Schmidt
6 Steffen Röttger
3 Alexander Blanke
3 Matthis Rapude
3 Lukas Struwe

Trainer Frank Mähl sagte nach dem Spiel:
Wir sind heute in keiner Phase so richtig ins Spiel gekommen. Man hat gemerkt, dass die Spieler heute sehr nervös waren; die Deckung hat nicht so funktioniert, wie wir uns das vorgestellt hatten. Letztendlich kann auch durch die Schiedsrichter viel Hektik ins Spiel. Aufgrund von starken 10 Minuten in der zweiten Halbzeit haben wir das Spiel dann doch letztendlich verdient gewonnen und sind nun nach diesem Nachholspiel wieder Tabellenzweiter mit einem Punkt Rückstand.

 

Nicht vergessen:

Das nächste Spiel am kommenden Sonntag um 16.30 Uhr in Meschede!

alt


Alex Blanke 3 Tore und viele Assists