Oeventroper Werbegemeinschaft e.V.

Neueste Nachrichten

Die sechs „UNERHÖRTEN“ präsentierten UNERHÖRTes in der Kulturschmiede

Die sechs „UNERHÖRTEN“ präsentierten UNERHÖRTes in der Kulturschmiede

 

„Da fehln eim echt die Woate!“

Ein treffenderes Motto hätte die Oeventroper a-cappella-Formation „UNERHÖRT“ für Ihr Konzert am Samstagabend in der restlos ausverkauften Kulturschmiede nicht wählen können. An dem spritzig-, witzigen und teils aber auch durchaus nachdenklichen Texten und natürlich einer unnachahmlichen Ansagesequenz, hatte nicht nur das Publikum, sondern auch die sechs Akteure auf der Bühne sichtlich ihren Spaß. Sie überzeugten erneut nicht nur als musikalisch professionelle Asse, sondern auch als wahre Komödianten.

Die sechs UNERHÖRTEN setzen sich zusammen aus: Johann Bauerdick (Texter, Tenor und lange Ansagen), Ulrich Kaupen (Tenor und unangemessene Zwischenrufe), Fatbardh Bitik (Tenor und Maus Percussion, also ganz kleines Schlagzeug im Mund...), Jörg Decker, (Bariton und Liedschreiber, Leadschreiber?...), Benjamin Schenk (Bariton und ...groß, sehr groß...), und Sebastian Jaekel (Bass und... ja, Bass halt...).

Mit einigen „Neuerscheinungen“ oder „runderneuerten Liedern“ wie, z. B.: „Da fehln eim echt..“, „Die Welt ist..“, „Maid“, „Ich glaube nicht“, „Breathless (Atemnot)“, „Dann bist Du dran“, „Für Dich“ und „Bässles Song“ präsentierten die sechs UNERHÖRTEN ihre Lieder die von Jörg Decker, immer a-cappella. arrangiert wurden. Die passenden Texte zu jedem Stück wurden dann zusammen mit Johann Bauerdick geschrieben.

Nach einer kurzen Pause, setzten die „Unerhörten“ zunächst mit drei adventlichen Musikstücken das Programm fort, wobei die lockere Moderation und schauspielerischen Fähigkeit vor jedem Stück keineswegs zu kurz kamen und bei den darauffolgenden Kompositionen fortgesetzt wurden.

Für das abwechslungsreiche, spritzig und witzige Programm bedankten sich die Besucher mit viel Applaus und forderten mit den Musikstücken „Ornithophobie“ und „Flaminco“ gleich noch zwei Zugaben ein. So endete nach 22:00Uhr ein dreistündiges Programm für die zahlreichen Zuschauer. Ein „unerhört“ und unvergesslicher schöner Abend mit Bester Unterhaltung in der Arnsberger Kulturschmiede.

 

Besucher:

Heute913
Gestern2083
Woche16611
Monat35259
Insgesamt3178392