Oeventroper Werbegemeinschaft e.V.

Neueste Nachrichten

15.1.12: Von der Dinscheder Generalversammlung

Dinscheder Kompanie hat nun 560 Mitglieder
19 junge Schützenbrüder wurden neu aufgenommen

Am Samstag, dem 14.1.2012 erschienen 90 Dinscheder Schützenbrüder zur diesjährigen Generalversammlung.

Kompanieführer Benjamin Bräutigam begrüßte die Erschienenen und wünschte allen ein frohes neues Jahr.

Danach erhoben sich die Schützenbrüder für ein stilles Gedenken an ihre verstorbenen Mitglieder Heribert Räbber und Franz Bannasch.

Obligatorisch bei den Dinscheder Versammlungen ist die Abstimmung über den abendlichen Getränke-Obolus; die vom Kompanieführer vorgeschlagenen 5 Euro wurden einstimmig akzeptiert.

Der meist beschäftigte Mann dieser Versammlung war Geschäftsführer Fabian Hirnstein, der zunächst das Protokoll der Schützenfestversammlung verlas und anschließend einen exzellenten Geschäftsbericht für das verflossene Jahr präsentierte. Er erinnerte noch einmal an die zahlreichen Veranstaltungen, an denen die Dinscheder Schützenbrüder tatkräftig mitgewirkt hatten.

Mit dem Besuch des Karnevals 2011 war man zwar schon einigermaßen zufrieden; da diese Veranstaltung aber leider noch defizitär verlaufen sei, hoffe man nun in 14 Tagen auf einen noch stärkeren Besuch – das tolle Programm und die begeisternde Band des Vorjahres geben berechtigte Hoffnung für eine Fortsetzung des positiven Aufwärtstrends – das Tal der Tränen habe man wohl endgültig durchschritten – aber, es müsse noch besser werden!

Mit dem Preisschießen war man überhaupt nicht zufrieden; einerseits die doch recht mangelhafte Beteiligung und andererseits der Pokalverlust, auch noch ausgerechnet an Glösingen, das empfindet man im sympathischen Bergdorf als die Höchststrafe. Fabians Ausruf, „Den Pokal haben wir Glösingen nur geliehen!“ wurde durch das Murmeln eines absoluten Top-Insiders so quittiert: „Den Pokal werden wir die nächsten 10 Jahre nicht wieder sehen! – man merkte, daß man sich um den Verlust der langjährigen absoluten Schießdominanz große Sorgen macht.

Zum 49. Mal hatte man 2012 die Sebastianshütte besucht, nun steht in diesem Jahr das 50. Jubiläum an, auf das Willi Röttger ausdrücklich hin wies. Fabian berichtete weiter über das Schützenfest, bei dem man sowohl auf den König als auch auf den Geck habe leider verzichten müssen.

Das Sommerfest am Strülleken dagegen sei ein Volltreffer gewesen, bei bestem Wetter habe man fast an die Rekordumsätze früherer Jahre anknüpfen und einen schönen Gewinn erwirtschaften können.

Unvergessen für die Dinscheder natürlich auch das Kreisschützenfest, unter großer Beteiligung der eigenen Leute.

Der recht lange und ausführliche Geschäftsbericht wurde von Fabian Hirnstein rhetorisch exzellent formuliert und souverän vorgetragen; mucksmäuschenstill hörte man zu und quittierte am Ende diese Glanzleistung mit donnerndem Applaus und Bravo-Rufen!

Seniorenvertreter Walter Kremer knüpfte mit seinem Rechenschaftsbericht an die Leistung seines Vorredners an. Er berichtete über die 4 Seniorennachmittage bei Harry, die mit 22, 21, 22 und 22 Besuchern bestens besucht worden seien (die fast alle in der Versammlung waren!) und für die kleinste Oeventroper Kompanie einen enorm hohen Besucherdurchschnitt repräsentiere. „Es sind aber noch nicht genug! Ihr kennt sie alle, die, die nicht kommen, nehmt sie an die Hand und schleppt sie mit nach Harry!“, so der Chronist weiter, der sich an dieser Stelle auch für die hervorragende Bewirtung durch Roswitha und Harry bedankte.

16 Geburtstagsgratulationen habe man bewältigt, Gott sei Dank nur 2 Beerdigungen; eine Patenschaft für eine Orgelpfeife wurde von den Senioren übernommen sowie das Feuerwehrhaus besichtigt.

Auch Jugendvertreter Sebastian Kremer legte einen erstklassigen Geschäftsbericht über seine Schützlinge vor, die beim Karneval im letzten Jahr zu den Highlights gehörten und er versprach auch für dieses Jahr wieder etwas ganz besonderes. Daß es mit Jan Zwick und dem Geck beim Schützenfest fast, aber auch nur fast geklappt hätte, tut den Jungs heute noch leid, denn mit Jan Zwick hätte es bestimmt viel Spaß gegeben.

Über einen erfreulichen Kassenbericht, den besten seiner „100-jährigen“ Amtszeit, berichtete Kassierer Keit Püttman in gewohnt launiger Weise. Dank des guten Sommerfestes konnte das Geschäftsjahr mit einem satten Plus abgeschlossen werden. Man verfüge jetzt über eine der gesündesten Kassenlage aller Zeiten, baue aber keine Luftschlösser, da jederzeit eine nur mäßig besuchte Karnevalsveranstaltung oder ein verregnetes Sommerfest gleich wieder für eine deutliche Schrumpfung dieses Grundstocks sorgen, „und schließlich wollen wir ja auch mal wieder einen König haben, der uns auch was kostet!“

Mathias Busch und Timo Schulz hatten die Kasse geprüft und für gut befunden, dem Antrag auf Entlastung stimmte die Versammlung einstimmig zu. Mathias Busch bedankte sich noch bei „Schmiddi“ für die vorzügliche Beköstigung und wies die Versammlung darauf hin, wenn sich gleich keine neuen Kassenprüfer finden ließen, würden Timo und er es gerne noch einmal machen!

Da hatte "Mister Busch" aber die Rechnung ohne Sebastian Bräutigam und Andre Kremer gemacht, die vorgeschlagen wurden und doch tatsächlich die Wahl annahmen.

Mit Spannung warteten die 90 Schützenbrüder auf die Wahl eines neuen, stellv. Kompanieführers. Benjamin Bräutigam schlug für die Wahl, zunächst nur für ein Jahr, den bekannten Schützenbruder Jens Wiesehöfer vor, der das Vertrauen aller Schützenbrüder erhielt und die Wahl annahm; somit ist der Dinscheder Vorstand nun wieder komplett und mit jungen Leuten bestens besetzt! Im nächsten Jahr steht Jens Wiesehöfer dann für eine komplette Amtsperiode wieder zur Wahl!

Oberst Johannes Bette sprach den Versammlungsteilnehmern noch seine besten Wünsche für das neue Jahr aus, bedankte sich für die tolle Unterstützung am Schützenfest und am Kreisschützenfest und lud alle zur Sebstiansfeier am kommenden Samstag ein.

Um Punkt 22 Uhr beendete Kompanieführer Benjamin Bräutigam die diesjährige Generalversammlung!         fjm

Besucher:

Heute1159
Gestern1291
Woche5915
Monat33499
Insgesamt3240908