Oeventroper Werbegemeinschaft e.V.

Neueste Nachrichten

23.4.13: Die imp GmbH feiert dieses Jahr ihr 20jähriges Jubiläum

alt

Die imp GmbH feiert dieses Jahr ihr 20jähriges Jubiläum

„20 Jahre ist es her, dass die imp GmbH an den Standorten Halle, Arnsberg-Oeventrop (Im Neyl) und Witten-Heven mit insgesamt 20 Mitarbeitern an den Start ging. Angefangen als kleines Ingenieurbüro haben wir uns mittlerweile zu einem der führenden deutschen Unternehmen im Bereich Geodatenservice entwickelt“, ist Wolfgang Becker, Sprecher der Gesellschaft, sichtlich stolz auf den Erfolg des heimischen Unternehmens.

Am 19. März 1993 gründeten die ehemaligen Gesellschafter unter der Federführung der VEW in Dortmund die imp GmbH. Das digitale Zeitalter hatte gerade erst begonnen, aber direkt positive Auswirkungen auf das Portfolio des Unternehmens und die immer stärker gewordene Marktpräsenz genommen.

Wurde der Standort Witten-Heven bald nach Bochum verlagert, kamen mit der wachsenden Mitarbeiterzahl auch weitere Niederlassungen hinzu.

Im Jahr 2006 wurde die imp mit ihren damals ca. 200 Mitarbeitern zu 100% über ein Management-Buy-Out von den heutigen geschäftsführenden Gesellschaftern Walter Bornemann, Rainer Köhne und Wolfgang Becker übernommen. Mittlerweile zählt das Spezialdienstleistungsunternehmen etwa 300 Mitarbeiter und ist bundesweit vertreten.

Eng mit dem Auf- und Ausbau der Übertragungs-, Verteil- und Versorgungsnetze in Deutschland und darüber hinaus verbunden, betreut die imp mittelgroße Stadtwerke, namhafte Verteil- und Regionalnetzbetreiber, kommunale Netzbetreiber und Leitungsbauunternehmen. Das umfangreiche Service-Angebot reicht von der Aufnahme und Dokumentation einzelner Hausversorgungsanschlüsse über die vermessungstechnische Baubegleitung komplexer Anlagen und Großkraftwerke bis hin zur Genehmigungs- und Fachplanung von strategisch höchst bedeutenden Strom- und Gas-Transportleitungen für Deutschland und auch im Ausland.

„Grundlage des Unternehmenserfolges sind unsere Mitarbeiter“, so Wolfgang Becker. „Ohne deren Sparten-Know-how, Flexibilität und unermüdliches Engagement wäre die imp heute nicht das, was sie ist: die erste Adresse in Sachen Energietrassenplanung und Geodatenmanagement!“

Besucher:

Heute750
Gestern1219
Woche3359
Monat57094
Insgesamt3442115