Oeventroper Werbegemeinschaft e.V.

Neueste Nachrichten

Die Spadaka Oeventrop ist mit dem Geschäftsjahr sehr zufrieden

Die Genossenschaftsidee ist aktueller denn je !

Die Spadaka Oeventrop ist mit dem Geschäftsjahr sehr zufrieden

Die Spar- und Darlehnskasse Oeventrop eG hat auch in 2017 erfolgreich gearbeitet und sich als verlässlicher Partner ihrer Gewerbe- und Privatkunden präsentiert. Vorstandsmitglied Manfred Hüttemann berichtete in der diesjährigen Vertreterversammlung über Zuwächse bei den Einlagen, ein starkes Wertpapier- und Investmentgeschäft und über ein weiterwachsendes Geschäft mit den genossenschaftlichen Verbundpartnern, trotz schwierigem Marktumfeld mit erheblichen regulativen Belastungen und dem bereits langanhaltendem Niedrigzinsniveau.

Die Bilanzsumme der Spadaka Oeventrop eG stieg per 31.12.2017 um 3,8% auf fast genau 76 Mio. Euro, das betreute Kundenvolumen erhöhte sich auf insgesamt 134,5 Mio. Euro.

Im Jahr 2017 wurden insgesamt 4,1 Millionen Euro an neuen Krediten ausgelegt. Eine Kreditklemme spüren die Kunden nicht, ganz im Gegenteil: In 2017 war eine gewisse Investitionszurückhaltung bei der gewerblichen Kundschaft zu beobachten. Die Liquiditätsversorgung der Unternehmen war so gut, dass der Kreditbedarf nicht besonders hoch war. So wurden vielfach liquide Mittel dazu verwandt, aus älteren Kreditverträgen mit Sondertilgungsmöglichkeiten auszusteigen. Diese Rückflüsse sowie die vertragsgemäßen Tilgungsvereinbarungen haben somit die Neukreditgewährungen etwas überkompensiert.

Durch einen deutlichen Anstieg bei den täglich fälligen Einlagen konnten die Kundengelder um 4,4 % Prozent auf 62,2 Mio. Euro gesteigert werden. Ein klares Zeichen der Mitglieder und Kunden für ihr Vertrauen in die uneingeschränkte Sicherheit ihrer Einlagen.

Im Berichtsjahr hat sich der in den Vorjahren zu beobachtende Trend weiter fortgesetzt: Die Anleger vermeiden langfristige Geldanlagen und bevorzugen liquide Anlageformen. Das ist vor allem auf das weiterhin äußerst niedrige Zinsniveau zurückzuführen. Sicherheit und schnelle Verfügbarkeit hatten auch im abgelaufenen Geschäftsjahr eine sehr hohe Bedeutung im Anlageverhalten. Die Kunden setzen dabei auf eine transparente, offene und qualifizierte Beratung durch die Kundenberater der Spadaka.

Nach Stärkung der traditionell komfortablen Eigenkapitalsituation hat der Bankvorstand der Vertreterversammlung vorschlagen, den Mitgliedern eine Dividende von 4,00 % auszuzahlen – ein Wert, der deutlich über den momentanen Kapitalmarktrenditen liegt.

Als regionale Genossenschaft ist sich die Spar- und Darlehnskasse Oeventrop eG ihrer unternehmerischen Gesellschaftsverantwortung und ihres Förderauftrags bewusst und fördert und unterstützt gezielt nachhaltige und richtungsweisende Projekte im Geschäftsgebiet. Das hierfür eingesetzte Spendenaufkommen betrug in 2017 rund 31.000 Euro. Gelder, die Vereinen, sozialen und karitativen Einrichtungen sowie Institutionen zur Förderung der Bildung, Kunst und Kultur direkt vor Ort zu Gute kamen.


alt

alt

Besucher:

Heute1697
Gestern3802
Woche8623
Monat43828
Insgesamt3975975