Oeventroper Werbegemeinschaft e.V.

Neueste Nachrichten

2019 wird alles noch getoppt

2019 wird alles noch getoppt

alt

Der „Junge Chor Oeventrop“ blickt auf viele Erfolge zurück - und hat jetzt Spannendes vor

Es ist schon atemberaubend, was der „Junge Chor Oeventrop“ Jahr für Jahr so abliefert. 2017 Sieger beim „Battle of Sing“, ein von der WP/WR initiierten Chorwettbewerb, danach noch ein großes Konzert in der Kulturschmiede Arnsberg und diverse Auftritte mehr. Können und Stehvermögen war und ist angesagt, beim Jungen Chor Oeventrop.
Auch im letzten Jahr ging die Fahrt des „JCO-Express“ rasant weiter,
das konnte die 1.Vorsitzende Alexandra Wirth anlässlich der Jahreshauptversammlung den anwesenden Mitgliedern mitteilen.
Studio-Aufnahmen, Video-Dreh und die Veröffentlichung in Düsseldorf, zusammen mit Jenny Jürgens, der Tochter von Udo Jürgens, anlässlich ihrer Herzwerk Kampagne „aktiv gegen Armut im Alter“ waren die ersten großen Highlights des Jahres. Es folgten diverse Hochzeiten, das Jubiläum der Realschule Hüsten, Chorpartys befreundeter Chöre und nicht zuletzt der großartige Auftritt bei ihrem Weihnachtskonzert „JCO goes Christmas“ im Kulturzentrum Hüsten am 1. Dezember 1018, der von der „HochSauerland“Welle“ aufgezeichnet und am 4.Advent im Radio gesendet wurde.
Aber, als wäre das nicht schon genug, soll in diesem Jahr das alles noch einmal getoppt werden. Am 19. Mai gibt es ein Konzert mit KATHY KELLY, der Grand Dame der Kelly Family – nicht im Sauerlandtheater Arnsberg, das ist immer noch wegen Sanierungsarbeiten geschlossen, sondern im Kulturzentrum Berliner Platz Hüsten. Im Juni ein Auftritt bei „Dies Internationalis“, dem Fest der Kulturen auf dem Neheimer Marktplatz, im September ein Auftritt in der Balver Höhle und natürlich hoffen die SängerInnen auch wieder, beim Finale des diesjährigen „Battle of Sing“ am 28.09. in Wennigloh dabei zu sein. Schließlich sind sie Titelverteidiger.

Dafür und für viele weitere Auftritte haben sie auf der traditionellen Chorfahrt nach Eversberg, ins Matthias-Claudius-Haus, geprobt. Von Freitag bis Sonntag standen bis weit in die Abendstunden Intensiv-Proben an. Allerdings auch kein Wunder – bei dem Programm das der „JCO“ sich da vorgenommen hat. Aber, es soll auch noch genügend Zeit gegeben haben, den Probenstress in gemütlicher Runde abends ausklingen zu lassen.

Über eine gesunde Kassenlage konnte die 1.Kassiererin, Carina Langer, berichten. Ihr wurde eine ordnungsgemäße Kassenführung bescheinigt. Der Vorstand wurde daraufhin einstimmig entlastet. Carina Kluss als 2.Kassiererin, Jörg Decker als 2.Vorsitzender und Sebastian Jaekel als Geschäftsführer wurden bei den anstehenden Wahlen einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Jasmin Diederich wurde als weitere Kassenprüferin für den ausscheidenden Fatbardh (Fathi) Bitik gewählt.

Zum Abschluss der Chorfahrt, auch hat bereits Tradition (der „JCO“ ist seit 1994 regelmäßig im Matthias-Claudius-Haus mindestens 1x im Jahr zu Gast), gab es wieder ein Ständchen für Hausleiter Guido Schubert und sein Team für die wieder einmal ausgezeichnete Betreuung. Und - wen wundert´s – die nächste Chorfahrt nach Eversberg für 2020 ist auch schon wieder gebucht.

Besucher:

Heute578
Gestern8551
Woche36034
Monat170372
Insgesamt5447841