Oeventroper Werbegemeinschaft e.V.

Neueste Nachrichten

Herbstversammlung der Schützenkompanie Glösingen

Herbstversammlung der Schützenkompanie Glösingen

Am Samstag, den 19.10.2019 fand die traditionelle Herbstversammlung der Schützenkompanie Glösingen im Speisesaal der Schützenhalle statt. Die anwesenden 33 Schützenbrüder blickten in der Versammlung noch einmal auf die Feste und Veranstaltungen des laufenden Jahres zurück, und konnten mit dem Glösinger Karneval 2020 auch schon auf eine zukünftige Veranstaltung eingestimmt werden.
Die leider sehr schwach besuchte Veranstaltung begann, nach der Begrüßung und der Verlesung des Protokolls der vergangenen Kompanieversammlung vor Schützenfest, mit einem Rückblick auf das Schützenfest 2019. Kompanieführer Marc Vollmer berichtete hier von einem sehr schönen und harmonischen Fest, und konnte als Highlights die Verleihung des Bruderschaftspokals an die Schützenkompanie Glösingen, den Großen Zapfenstreich, die Verleihung der Orden für Verdienste und die generell gute Beteiligung der Glösinger Schützen hervorheben. Kassierer Björn Flasbart präsentierte im Anschluss die Zahlen zu den jeweiligen Antreten.
Auf die Schützenfestnachfeier blickte daraufhin der stellvertretende Kompanieführer Christian Voß zurück. Stolz konnte er von einer, wie auch in den letzten Jahren, stark besuchten Nachfeier referieren, die bei bestem Wetter einmal mehr auf dem Festplatz im Siepen stattfand. Als Höhepunkt der Nachfeier schilderte er das spannende Heringskönigsschießen mit vielen Kandidaten, von denen sich letztlich Björn Flasbart durchsetzen, und sich so die Heringskönigswürde sichern konnte. Christian Voß bedankte sich außerdem noch einmal bei allen freiwilligen Helfern, die tatkräftig zur gelungenen Nachfeier beigetragen haben. Auch zur Schützenfestnachfeier konnte Björn Flasbart sodann die Ausgaben und Einnahmen präsentieren.
Marc Vollmer rekapitulierte beim nächsten Tagesordnungspunkt dann das Sommerfest, welches in diesem Jahr bei rundum perfekten Wetter gefeiert wurde. Er berichtet von einem unglaublich gut gefüllten Festplatz, auf dem es an beiden Tagen kaum ein Durchkommen gab, und einer genialen Stimmung bei allen Festbesuchern. Bei der anschließenden Abrechnung konnte Björn Flasbart auch anhand der Zahlen bestätigen, dass es ein tolles Sommerfest gewesen sei.
Bei seinem Rückblick auf die Jubiläumsfeierlichkeiten zu "50 Jahre Siepen" erläuterte Marc Vollmer der Versammlung, dass die Planung dieses besonderen Events für den Vorstand durchaus schwierig gewesen sei, da man bei einem solchen einmaligen Jubiläum immer schlecht auf Erfahrungswerte der Vergangenheit schauen könne. Mit dem Open Air Konzert der "Groovys", und dem großen Spielenachmittag für die Kinder, sei jedoch eine tolle Veranstaltung entstanden, auf die man rundum stolz sei. Auch die vom Kassierer präsentierten Einnahmen und Ausgaben spiegelten das Ergebnis wieder.

Mit einem Rückblick auf das erst kürzlich stattgefundene Helferfest konnte Christian Voß dann langsam den Tagesordnungspunkt der Rückblicke beenden. Die aus der Versammlung geäußerte Kritik, dass der Abend etwas trist verlaufen sei, nehme man in die Planung des nächsten Helferfestes gerne mit auf. Die Ausgaben des Abends stellte Björn Flasbart zum Abschluss des Tagesordnungspunktes dar, und erläuterte, dass dies Ausgaben seien, die man sogar als Kassierer gerne zahle, damit sich die Helfer und Unterstützer, die der Kompanie über das ganze Jahr zur Seite stünden, auch wertgeschätzt fühlten.
Nach vielen Rückblicken konnte sodann beim nächsten Tagesordnungspunkt auch mal nach vorne geschaut werden: Christian Voß präsentierte eine Vorschau auf den Glösinger Karneval 2020, bei dem er einige geplante Änderungen erläuterte, um den Karneval für die Besucher und die Akteure wieder attraktiver zu gestalten. Einen detaillierten Ausblick hierzu gäbe es zudem in der Generalversammlung im kommenden Jahr. Zum Abschluss lud er alle Anwesenden schon einmal herzlich für den Glösinger Karneval am 15. Februar 2020 ein.
Unter dem letzten Tagesordnungspunkt "Verschiedenes" konnten einige Termine bekanntgegeben werden. Außerdem wurde erklärt, dass es für den Jugendvertreter innerhalb des Bruderschaftsvorstandes derzeit nur einen Kandidaten gäbe, den die Schützenkompanie Dinschede stelle. Desweiteren wurde bekannt gegeben, dass die Aushänge zu den Veranstaltungen in Papierform in Zukunft nur noch an vier Aushangstellen zu finden sein werden: Im Kartenhäuschen an der Schützenhalle, bei Schuhhaus Klemm, in der Zweigstelle Glösingen der Spadaka, und im Schaukasten an der Siepenhütte. Diese Aushangplätze sollten für alle Schützenbrüder erreichbar sein.
Nach dem Ende der Versammlung klang der Abend in gemütlicher Runde noch mit dem einen oder anderen Kaltgetränk und dem ein oder anderen Döneken aus.

Bericht zur Herbstzversasmm,.ungIMG_1392 Bericht zur Herbstversammlung IMG_1397

Besucher:

Heute3050
Gestern6428
Woche23917
Monat149071
Insgesamt6926251