Oeventroper Werbegemeinschaft e.V.

Neueste Nachrichten

Seniorenpokalschießen am 16.11.2019 auf dem Schießstand der Schießsportgruppe

Seniorenpokalschießen am 16.11.2019 auf dem Schießstand der Schießsportgruppe

alt
23Bilder

Jungschütze in der Klasse Senioren I mit 50 Ringen erfolgreichster Schütze

Trotz des guten Wetters trafen sich auch dieses Jahr 26 Schützen der über 50-jährigen "Senioren" der Schützenbruderschaft St. Sebastianus Oeventrop, um mal wieder in der Schützenhalle um die besten Plätze beim Seniorenschießen zu erringen.

Unter den Gästen war ebenfalls Schützenkönig Stefan Frimmel in Begleitung des stellv. Kompanieführers Uwe Geiz. Der König staunte nicht schlecht wie Zielsicher die Senioren mit dem Gewehr und der Pistole umgehen konnten.

Das Schießen begann um 14:30 Uhr und wurde bis 19:00 Uhr fortgeführt, um sich für das Endstechen zu qualifizieren.

Bei den aktiven Schützenbrüdern in den beiden Altersklassen 50 Jahre bis 64 Jahre und ab 65 Jahre, war es zwar schon mal enger auf dem Schießstand, aber selten war die Stimmung so gut und ausgelassen. Die Standaufsichten hatten auch dieses Mal alle Hände voll zu tun, um den Ehrgeiz der angetretenen Schützenbrüder soeben in Grenzen zu halten. Auch dieses Jahr sahen wir wieder "Jungschützen" auf dem Schießstand. Leider viel zu wenig.

Nach 4 1/2 Stunden Kampf zogen dann ab 19.00 Uhr die besten Schützen ins Endstechen ein, wo jeweils die besten 3 Schüsse einer Serie von 5 Schüssen gewertet wurden. Hier wurde von den Schützen nochmals richtig Feinarbeit geleistet, bevor die Sieger dann gegen 20.30 Uhr feststanden.

Senioren I Altersklasse 50 bis 64 Jahre:
1. Frank Fiedler 50 Ringe
2. Lutz Burgmann 49 Ringe, im Stechen 28,1 Ringe
3. Markus Trüller, 49 Ringe, im Stechen 26,9 Ringe
Senioren II Altersklasse ab 65 Jahre:
1. Werner Vollmer 48 Ringe, im Stechen 28,4 Ringe
2. Johannes Bette 48 Ringe, im Stechen 28,0 Ringe
3. Hermann Reiter 47 Ringe

Der älteste teilnehmende aktive Schütze war der Schützenbruder Willi Röttger mit 83 Lebensjahren; ihm wurde eine Urkunde überreicht.

Der Vorsitzende der Schießsportgruppe, Björn Raseke ehrte die Schützen Harald Raseke und Volker Krause jeweils mit einem 5 Liter Fass frischem Warsteiner. Diese beiden Schützen waren die besten im Umgang mit der Pistole aufgelegt in den Klassen Hobby und Sportschütze.

Anschließend wurde von den 10 besten Schützen auf die von dem Schützenbruder Oliver Vieth toll gestaltete Ehrenscheibe geschossen. Dafür an Oliver noch einmal einen herzlichen Dank an dieser Stelle.

Der Schütze mit dem bestplaziertesten Schuss auf das Ziel war in diesem Jahr der Schützenbruder Volker Krause. Strahlend nahm er diese noch wirklich außergewöhnliche Trophäe entgegen.

Zum Ende der Siegergehrung bedankte sich der stell. Hauptmann nochmals bei der Schießsportgruppe für die tolle geleistete Arbeit an diesem Tag. Hier muss man einfach klar sagen, dass ohne deren Hilfe so ein Schießen nicht durchführbar wäre.
Das gemütliche Zusammensein nach dem Schießen und der Siegerehrung war dann wieder einmal gelungen. Eine tolle, gesellige Veranstaltung, die jeder besuchen sollte, der teilnehmen darf und Spaß am Schießen hat.

Timo Spiegel / stellv. Hauptmann

alt
alt
alt
alt
alt
alt
Me

Besucher:

Heute3635
Gestern7620
Woche55701
Monat114337
Insgesamt7117378