Oeventroper Werbegemeinschaft e.V.

Neueste Nachrichten

„5 Jahre INO Oeventrop“ und weiter geht es mit alten und neuen Projekten

„5 Jahre INO Oeventrop“ und weiter geht es mit alten und neuen Projekten

alt
3Bilder

Zur diesjährigen Jahreshauptversammlung, konnte 1. Vorsitzender Olaf Spindeldreher einige Mitglieder im „Alten Gasthof Dicke“ zum kleinen Jubiläum begrüßen. Nach einigen vereinsinternen Formalien folgte ein Jahresrückblick von Olaf, auf die zahlreichen Projekte und Aktionen der INO 2019.

Rückblick auf 2019
Beginnend mit dem Helferfest im Schnee auf der Feibe, Osterschmuck an den Bäumen öffentlicher Plätze von Oeventrop, Aufstellung schöner Bänke nähe Regenbogen, Bepflanzung und Pflege der Blumenkäste- und Beete an der Oeventroper Brücke, Grundschule und kleinem Dorfplatz, „Dinner in Weiß“ („bzw. furchtbar heiß“), Feierabend-Wanderung“ am Plackweg, feuchtfröhliches Weincaching, Aufstellung von wunderbar gestalteten Stühlen, bemalte Stromkästen, Konzert im Garten mit 140 Gästen, Aufstellung der Skulptur „Mach mal Pause“ von Rudi Olm, Einweihung Fledermausbunker, immer wieder der Jahreszeit entsprechende Gestaltung des Schaukastens am Radweg Glösingen, Neueinsatz von 5.000 Narzissen am Radweg und im Ortsteil Oeventrop (inzwischen 19.000), leuchtender Riesenstern (in der Adventszeit) an der Friedhofskapelle, Weihnachtsbeleuchtung am Denkmal sowie das Konzert in der Kirche am 08.12. mit Leon Jaekel (Orgel) und Dominik Schäfer (Trompete).

Die größte Überraschung kam am 12. Januar 2020, wo die Initiative Oeventrop e.V. (INO) mit der Bürgermedaille der Stadt Arnsberg für beispielhaftes bürgerschaftliches Engagement ausgezeichnet wurde.

Dies alles war nur möglich durch großzügige Spenden vom aufgelösten Oeventroper Verkehrsverein, der Bürgerstiftung Arnsberg, Volksbank Sauerland, Volksbank im Hochsauerland, Sparkasse Arnsberg-Sundern sowie von zahlreichen Handwerkern und Privatpersonen. Ein weiterer Dank gilt denjenigen, die das alles organisiert und tatkräftig mit angepackt haben.
Nach dem darauffolgenden Kassenbericht von Franz Eggenstein und Bericht des Kassenprüfers Michael Müller-Lenser, wurde die Entlastung des Kassierers und gesamten Vorstandes einstimmig erteilt.

Wahlen
Ebenfalls einstimmig erfolgten die anschließenden Wahlen. Wiedergewählt für 2 weitere Jahre wurden: 1. Vorsitzenden Olaf Spindeldreher, stellv. Schriftführer Rainer Dohmke und stellv. Kassiererin Margret Spindeldreher.

Ausblick auf Aktionen und Projekte 2020
Altbewährte Aktionen sollen auch in 2020 fortgeführt werden wie z.B.: Osterschmuck (in diesem Jahr bereits am 15. März), Bepflanzung und Pflege der Blumenkäste- und Beete an der Oeventroper Brücke, Grundschule und kleinem Dorfplatz, Neueinsatz von Narzissen, Weincaching am 26.09.2020 sowie der leuchtende Riesenstern an der Friedhofskapelle. Die Weihnachtsbeleuchtung im Dorf soll in Zusammenarbeit mit der Oeventroper Werbegemeinschaft erweitert werden.

Weiterhin ist geplant, die Vervollständigung des Projektes „Schwalbenbaum“ um mit neuen Sitzgelegenheiten inclusive Überdachung das Projekt abzuschließen.

Unter dem Motto „Panoramafenster“ soll in der Nähe von „Berens Köppken“ ein riesen Fenster aufgestellt werden. Auf der Scheibe sollen u. a. QR-Barcods aufgedruckt werden, die je nach Blickwinkel die Objekte im Hintergrund beschreiben und erklären, aber auch Objekte per Fotos wiedergeben, die dort nicht mehr stehen. Dieses Projekt wird federführend von Monika Kraas und Herbert Padberg organisiert. Ein weiteres Großprojekt ist in Zusammenarbeit mit der SGV Abteilung Oeventrop in Planung.

Die „INO sagt Danke“ mit Blumensamen. Die kleinen Tütchen sind ab Anfang März im Oeventroper Einzelhandel kostenlos erhältlich. Mit dem aussähen im eigenen Garten oder Balkonkasten, kann jeder einen großen Beitrag zur Natur und erhalt der Insekten leisten.

Natürlich wird sich die INO auch in diesem Jahr, am 21. März an der Aktion „Arnsberg putzt munter“ beteiligen und am 04. April einen Aktionstag durchführen. Dabei werden alle Skulpturen entlang des Ruhrtalradweges wieder aufgestellt und im Bereich der sogenannten „Eiswiese“, ein neues Insektenhotel und 2 Waldsofas aufgebaut. Jede tatkräftige Unterstützung aus der Bevölkerung ist gerne gesehen und herzlich willkommen. Aber auch auf die finanzielle Unterstützung, ist die INO nach wie vor angewiesen, um die gesteckten Ziele weiterhin umsetzen zu können.

So wird die INO wie gewohnt, auch im 6. Jahr wieder alles in Bewegung setzen zu den Themen „Kunst, Kultur, Naturschutz und Landschaftspflege“ in Oeventrop.

alt
alt

Besucher:

Heute7895
Gestern7768
Woche23542
Monat59645
Insgesamt8799837