Oeventroper Werbegemeinschaft e.V.

Neueste Nachrichten

Schützenbruderschaft veranstaltet kein "Ersatz-Schützenfest"

Liebe Schützenbrüder, liebe Schützenschwestern, liebe Oeventroperinnen, liebe Oeventroper,

das Jahr 2020 hat für uns alle, auf Grund der Corona Pandemie, immer wieder neue Herausforderungen. Unsere Lebensweise muss auf Grund von Entscheidungen in der Politik und den Behörden immer wieder angepasst werden. Dies betrifft die Wirtschaft, die Familien und das gesellschaftliche Leben. Das Vereinsleben der St. Sebastianus Schützenbruderschaft, wie auch in vielen anderen Vereinen, wird stark beeinträchtigt. Gespannt verfolgen wir als Schützenbrüder die Entscheidungen in der Politik und in den Behörden. In enger Abstimmung mit den zuständigen Behörden bewerten wir die sich immer wieder ändernde Lage und leiten daraus die sich ergebenden Möglichkeiten für unser Vereinsleben ab. In der vergangenen Woche wurden auf Bundes- und Landesebene Entscheidungen getroffen, die uns dazu bewegt haben, nun über die weiteren Planungen unserer Bruderschaft zu informieren.

Wie bereits bekannt sein dürfte kann unser Schützenfest, auf Grund des Verbotes für Großveranstaltungen bis zum 31.08.2020, nicht in dem Zeitraum vom 04. - 06.07.2020, gefeiert werden.

In zahlreichen Gesprächen wurde versucht das Fest, eines der größten im Sauerland, zu verschieben und im September durchzuführen. Allerdings fehlt, trotz sehr großer Anstrengungen, hierzu letzten Endes die notwendige Planungssicherheit. Aus diesem Grund, und dem Bewusstsein seiner Verantwortung gegenüber den Schützenbrüdern und allen Festbesuchern, hat sich der gesamte Bruderschaftsvorstand schweren Herzens dazu entschieden, das Schützenfest für das Jahr 2020 komplett abzusagen !

In unserem Namenszug tragen wir den Begriff „Schützen“. Und dieses möchten wir wörtlich nehmen. Die Eigenschaft „Schützen“ kann nur gewährleistet werden wenn wir das Fest absagen. Ein sicherer Schutz kann auf einer derartigen Veranstaltung auch nicht durch den Einsatz von Abstandsregeln oder dem Tragen eines Mundschutzes sichergestellt werden. Oberste Priorität hat der Schutz der Schützenbrüder und Festgäste vor einer möglichen Infektion mit dem Corona Virus.

Diesen Gedanken vertreten ebenfalls die drei Schützenkompanien. Die Sommerfeste der Kompanien zählen zu den größten Events in unserem Dorf. Auch sie werden auf eine Durchführung dieser Veranstaltungen verzichten.

Alle weiteren Veranstaltungen der gesamten Bruderschaft bis zum Jahresende und die Nutzung der Schützenhalle sind der jeweiligen Situation und den behördlichen Vorgaben anzupassen. Einzig fördern wir die Möglichkeit der „Blutspende“ in der Halle, die weiterhin dringend gebraucht wird und behördlich erlaubt ist.

Es ist und auch ökonomisch ein sehr schwieriger Moment für unsere gesamte Bruderschaft und das gesamte Dorf. Es war eine der schwersten Entscheidungen die der Vorstand in den letzten Jahren zu treffen hatte. Aber Oeventrop ist für seinen Zusammenhalt bekannt und so werden wir auch gemeinsam diese Krise bewältigen.

Wir freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen und wünschen Euch und euren Familien bis dahin alles Gute, vor allem aber Gesundheit. Gott help.

Oeventrop, den 22.04.2020

 

(Ferdi Geiz / Oberst)

 

(Thomas Röttger / Geschäftsführer)

 

Besucher:

Heute5643
Gestern7468
Woche20392
Monat92038
Insgesamt9086986