Oeventroper Werbegemeinschaft e.V.

Neueste Nachrichten

INO errichtet zwei Waldsofas auf der Eiswiese

INO Waldsofas

Auch schon entdeckt? - Kaum aufgestellt, belagerten die ersten Oeventroper und Radfahrtouristen die beiden Wellenliegen, auch „Waldsofas“ genannt, auf der Eiswiese an der renaturierten Ruhr. Der Oeventroper Sebastian Fluck, Geschäftsführer von „Gartendeko Sauerland“, baute die ergonomisch geformten Wellenliegen und stellte sie in Zusammenarbeit mit INO und Sven Bohleber auf. Ein Waldsofa hat Sebastian gespendet, das andere Familie Hölscher zum Gedenken an Hans Hölscher. INO bedankt sich ganz herzlich für die großzügigen Spenden. Die Waldsofas haben einen sehr stabilen Unterbau aus verzinktem Stahl. Der witterungsbeständige Holzbelag ist aus Douglasie. Durch die ergonomische Form sind sie äußerst gemütlich und man empfindet ein unvergleichliches Wohlgefühl. Diese Liegen laden zum Verweilen ein. Von dort aus kann man den Blick auf die wunderschöne renaturierte Ruhr und die atemberaubende Landschaft schweifen lassen und dem Stress entschweben. Bedanken möchte sich INO auch bei der Stadt Arnsberg, die sich sehr kooperativ und kompromissbereit gezeigt hat. Eine Schautafel wurde im Nachhinein noch zur Seite gesetzt, so dass sie den einmaligen Blick auf die renaturierte Ruhr nicht verstellen kann. Zudem baute die Stadt ein größeres „Amphitheater“, so dass man sich auch hier bequem direkt ans Ufer setzen kann. Zwei Dreiergruppen Baumbänke runden die einladende und gemütliche Wirkung der Eiswiese ab. Die informativen Schautafeln zum Thema „Klima und Wasser“ tragen dem Anspruch der Eiswiese „außerschulischer Lernort“ zu sein, Rechnung, und gleichzeitig ist für Oeventrop ein Naherholungsort entstanden sowie die Grundlage eines neuen Ortsmittelpunkts geschaffen worden.

Besucher:

Heute1166
Gestern11632
Woche54969
Monat167811
Insgesamt9408064