Oeventroper Werbegemeinschaft e.V.

Neueste Nachrichten

Der Förderverein der Feuerwehr bittet um Unterstützung!

Pressemitteilung des Fördervereins der freiwilligen Feuerwehr Oeventrop e.V. 23.10.2020

Ein Defibrillator für Oeventrop!

In Europa sterben jährlich ca. 300.000 Menschen am plötzlichen Herztod.

Damit ist er die Todesursache Nummer eins – noch vor Krebs und Schlaganfall. Den Patienten bleiben nur wenige Minuten als Überlebenschance. Deshalb flächendeckend Defibrillatoren!

Auch bei uns in Oeventrop!

Dazu haben wir vom Förderverein der freiwilligen Feuerwehr Oeventrop mit der Volksbank im Hochsauerland ein Crowdfunding Projekt gestartet, um einen Defibrillator am Feuerwehrgerätehaus anzubringen. Dieser ist dann für jeden zugänglich, da er an der Außenwand angebracht wird. Um unser Projekt zu finanzieren benötigen wir rund 4.500,00 Euro. In dieser Summe ist auch die Installation einer Kamera mit enthalten. Damit ist der Defibrillator überwacht und der Eingang gegen Einbrüche.“ so der Vorsitzende Rainer Mühlnickel.

Geschäftsführer Thomas Gierse ergänzte:“ Sollte mehr Geld zusammenkommen, werde wir versuchen einen zweiten Standort für einen Defibrillator in Glösingen zu finden!“

Zurzeit verteilt der Förderverein an alle Haushalte in Oeventrop Postkarten zu dem Projekt und Anmeldungen für eine Mitgliedschaft zum Förderverein.

Auf der Postkarte finden Sie den Link zum Projekt;

https://vb-im-hochsauerland.viele-schaffen-mehr.de/ein-defi-fuer-oeventrop; und können über diesen direkt das Projekt unterstützen.

Die Mitglieder hoffen auf eine große Unterstützung, damit Oeventrop den ersten öffentliche zugänglichen Defibrillator bekommt.

Besucher:

Heute7723
Gestern11881
Woche19605
Monat7724
Insgesamt10367581