Oeventroper Werbegemeinschaft e.V.

Neueste Nachrichten

29.1.12: Dinschede außer Rand und Band

Über 300 Gäste waren von der Stimmung begeistert

Rappelvoll war die Kleine Schützenhalle am Samstagabend zum diesjährigen Karnevalsauftakt.

Kompanieführer Benjamin Bräutigam begrüßte die zahlreichen Besucher und wünschte ihne einen wunderschönen Abend in der Gemeinschaft der Dinscheder. Danach übergab er das Mikrofon an den Elferratspräsidenten Oliver Vieht, der einmal mehr als versierter Entertainer, umgeben von 10 Schützenbrüdern aus Breitenbruch, voll den Durchblick hatte und mit zahlreichen Pointen durch das gut dreistündige Programm führte.

Dieses wurde eröffnet durch die Suche nach einen neuen Kompanieführer. Der angesprochene „Schößken“ lehnte ab wegen falscher Kompanie. Racky wollte auch nicht, Knölli auch nicht!
Danach präsentierte die Dinscheder Tanzgarde, einen schmissigen Gardetanz.

Im Anschluß brachte die Stimmungsband „Korn & Co.“ das Publikum so richtig in Fahrt, dies war ein leichtes Spiel, da die Band die Gäste schon vor Programmbeginn prächtig unterhalten hatten - echte Karnevalsprofis!

Der neugewählte stellv. Kompanieführer Jens Wiesehöfer nahm anschließend die Ehrung des Glösinger Königspaares Markus Schmidt und Jenny Schelchshorn vor; mit einem Königstanz verabschiedeten sich dieses wieder ins Publikum.

Die Breitenbrucher Freunde aus dem Elferrat hatten sich auch einen tollen Gag einfallen lassen und sorgten mit einer Trommeleinlage für Furore und Begeisterungsstürme. Die Kollegen waren derart in Stimmung, dass sie sich wahrscheinlich für das nächste Jahr wieder in den Elferrat bewerben!

Der einzige Büttenredner des Abends war Tom Kößling, der leider sehr stark erkältet war und mit heiser Stimme sein Bestes gab! Andere an seiner Stelle hätten sich ins Bett gelegt!

Die Truppe „Twix“, früher auch mal als „Dreamboys“ im Programm hatten sich das Kreisschützenfest 2014 als Thema vorgenommen und ließen das Publikum über TED abstimmen, welcher Verein aus dem Kreis der Bewerber von Freienohl, Müschede, Bruchhausen und Arnsberg den Zuschlag erhalten sollte: eindeutig siegten die Arnsberger Bürgerschützen und mit Günther Wewel wurde auch gleich schon mal vorab der neuen Kreisschützenkönig proklamiert, da der ja sowieso nicht ausgeschossen würde.

Der Nachwuchs der Dinscheder Tanzgarde zeigte einen tollen Showtanz aus dem bekannten Film „Dirty Dancing“ - für Kostüme, Choreografie, Musikmix usw. für beide Tanzgarden zeichneten Stefanie Steinke, Susanne Kropf, Angelika Röttger und Sabine Schöttler sowie Manfred Kobold verantwortlich.

Absoluter Höhepunkt war dann der letzte Auftritt mit den „Hempelburger Stempelstiften, die zuerst eine „Baukontrolle“ über sich ergehen lassen mußten und im zweiten Teil eine tolle Oldie-Hitparade präsentieren  und sich zu diesem Zweck schon mit eigenem Nachwuchs verstärkt hatten. Mit ihrem „YMCA“ von „VILLAGE PEOPLE“ brachten sie das Publikum in Hochstimmung. „Korn & Co.“ setzten gleich noch einen zum Finale drauf mit ihrem: „Steht auf, wenn ihr Dinscheder seid“ und alles, außer den Gästen aus Glösingen und Oeventrop, stand alles auf Tischen und Stühlen. Danach wurde in Windeseile umgeräumt und Platz für die Tanzfläche geschaffen und Dinschede feierte bis in den frühen Morgen.
Mit Getränken versorgt wurden die Gäste vom Vorstand der Oeventroper Kompanie!
Rund 200 weitere Bilder finden Sie in der Bilder-Gelarie von www.oeventrop.de    fjm

208 Bilder sind hier zu sehen:

http://www.oeventrop.de/index.php?view=category&catid=65&option=com_joomgallery&Itemid=113

Besucher:

Heute1065
Gestern3113
Woche21891
Monat62417
Insgesamt3642974