Oeventroper Werbegemeinschaft e.V.

Neueste Nachrichten

Zum Schmunzeln: Ist Beckers Erwin unter die Schäfer gegangen oder macht er einen Streichelzoo auf?

 

alt

 2 prächtige Heidschnucken wurden auf der Heide angesiedelt!

Auf der Heide, so heißt die bekannte Straße im Ortsteil Glösingen, gab es früher, gegenüber der Schreinerei von „Euwens Herbert“, eine Bockstation.
Seit dem Verlust dieser Besamungsstation für Ziegen und Schafe hatte der vertraute Straßenname nach Meinung von Erwin „Bumm-Bumm-Becker“ eigentlich keine richtige Berechtigung mehr. Diesem Zustand hat nun seine entschlossene Ehefrau Margret abgeholfen:
Kurzentschlossen pachtete sie von Kremers Walter das Grundstück zwischen ehemaliger Bockstation und ihrem Wohnhaus, kaufte Steinkes Friedhelm 2 Heidschnucken ab und trieb sie auf die von ihr angepachtete Grünfläche auf Kremers ehemaligem Bauhof.
„Seit dem Tag“, so der gefrustete Erwin, „kriege ich nur noch lauwarmes Mittgessen, weil Margret den ganzen Tag im Fenster hängt!“
Margrets Engagement hat Bauerdicks Fritz aus dem „Entenviertel“ offensichtlich keine Ruhe mehr gelassen. Wie mir Flinkerbusch Günter, Beckmanns Hermann und Hahnen Bernd berichteten, konnten sie beobachten, das ihr Nachbar Fritz schon mit Hochdruck an einem Gatter baut, das er unbedingt bis zur großen Parade am  Kreisschützenfestsonntag fertig haben will, um auch dem „Entenviertel“ wieder zur ursprünglichen Bedeutung zu verhelfen!    fjm

Besucher:

Heute5751
Gestern8043
Woche39746
Monat171565
Insgesamt6462637