Oeventroper Werbegemeinschaft e.V.

Neueste Nachrichten

30.1.15: Was gab es zu Meckern beim Meckertag der SPD

Meckertag der SPD

Am Freitag 23.01.15 war es wieder soweit. Die SPD Im Ruhrtal hatte unter dem Motto „Hallo Nachbar“ die Bevölkerung zum 13. Meckertag eingeladen.

Viele nutzten die Gelegenheit, ihre Wünsche, Anregungen und Beschwerden vorzutragen.

Kritisiert wurde u.a. das am Ruhrtalradweg nicht genügende Bänke aufgestellt sind. Darüberhinaus wurde nach den Modalitäten der Abrechnung von Straßenbaumaßnahmen gefragt. Zudem wurde angeregt, dass beabsichtigte Straßenbaumaßnahmen, die Beiträge der Grundstückbesitzer zu den Kosten vorsehen, den Bürgerinnen und Bürgern frühzeitig bekanntgegeben werden, damit diese sich auf die Kosten einrichten können. Weitere Themen der Bürgerinnen und Bürger waren fehlende Glasfaseranschlüsse, die Parkplatzsituation am Bahnhof nach dem Verkauf städtischer Grundstücke.

Außerdem wurde erneut die Aufstellung einer Bücherbox im Stadtteil Oeventrop gefordert. Ein Bürger kritisierte, dass Zäune an den Bahngleisen zwischen dem Parkplatz hinter der Feuerwehr im Übergang Einkaufszentrum am Widayweg fehlen.

Auch zwei Kindertagesmütter kamen zum Meckertag. Sie trugen vor, dass den Kindertagesmüttern

kein sicheres und planbares Einkommen zur Verfügung steht, wenn Kinder wegen Krankheit, Urlaub etc. nicht kommen. Für diese Fehlzeiten erhalten die Tagesmütter keine Zahlung durch die Stadt,

obwohl die Eltern weiterhin Elternbeiträge zahlen würden.

Die SPD im Ruhrtal wird die vorliegenden Anregungen, Beschwerden und Wünsche jetzt bearbeiten und in Gesprächen mit den zuständigen Stellen nach Lösungen suchen.

Der Meckertag wird auch im Jahr 2016 wieder durchgeführt. Aber auch außerhalb des Meckert agessteht der SPD-Ortsverein den Bürgerinnen und Bürger für Gespräche, Anregungen, Kritik und Beschwerden zur Verfügung.

Mit freundlichem Gruß

Rainer Mühlnickel

Besucher:

Heute4980
Gestern7022
Woche12002
Monat214631
Insgesamt8471928