Oeventroper Werbegemeinschaft e.V.

Neueste Nachrichten

19.6.15: Morgen Aktion Stuhlgalerie/-allee 2015

Morgen Aktion Stuhlgalerie/-allee 2015

Aktion am 20. Juni 2015 von 11.00 - 17.00 Uhr

Die neu gegründete Gruppe Initiative Oeventrop lädt am Samstag, den 20. Juni von 11.00 - 17.00 Uhr zu einer Aktion alle Oeventroper und Interessierte der Umgebung Oeventrops, herzlich ein. Ob Kinder, Jugendliche oder Erwachsenen, Einzelpersonen oder auch Gruppen, die dann gemeinsam einen oder auch mehrere Stühle gestalten, alle sind aufgefordert, mitzumachen. Hierbei gibt es keinerlei Einschränkungen oder Vorgaben; jeder kann seiner Phantasie und Kreativität freien Lauf lassen. Die einzige Vorgabe ist: es muss ein Stuhl sein! Hocker, Sessel oder andere Sitzgelegenheiten sind nicht vorgesehen. Wer keinen Stuhl hat, kann von den Organisatoren der Aktion vor Ort einen Stuhl / Kinderstuhl bekommen. Und dann kann´s auch schon auf dem Parkplatz neben dem Pastorat und den Bahngleisen in Oeventrop losgehen! Bekleben, Bestricken, Bemalen, Bepflanzen, Umwickeln, Verfremden... alles ist möglich.

Vor Ort finden Sie Farben, Pinsel, Schleifpapier und viele unterschiedliche Materialien, mit denen Sie Ihren Stuhl mit Graffiti, Kringeln, Schleifen, Strichen, Blumen etc. gestalten können. Natürlich können Sie Ihr Material mitbringen und vielleicht sogar anderen Akteuren zur Verfügung stellen. Auch die Kinder sind eingeladen, ihren Stuhl zu gestalten (Kinderstühle sind auch vorhanden). An jedem Stuhl wird zu Beginn ein Namensbutton der Gestalterin und des Gestalters befestigt. Danach kann es mit der Kunst am Stuhl mit Schleifpapier, Pinsel und Farbe losgehen.

Natürlich steht auch ein Cateringstand zum Verschnaufen, zum Genießen oder einfach zum Plaudern bereit.

Alle gespendeten Stühle bekommen noch einmal eine Bootsglasur und werden an verschiedenen Orten in Oeventrop, vor allem am Radweg gesichert aufgestellt. Sie stellen dann Hingucker in Oeventrop dar.

Lassen Sie sich mitreißen von einer ungewöhnlichen Aktion. Der Gedanken "Stühle zu gestalten" ist mit der Geschichte Oeventrops verknüpft. In Dinschede lagen die Wurzeln der Oeventroper Möbelindustrie. Die Sauerländische Stuhlfabrik Gierse bezeichnete sich mit Recht über 50 Jahre lang als erste und größte Stuhlfabrik Westdeutschlands. Spezialitäten der Firma waren Stuhl- und Tischfabrikationen in jeder Holz- und Stilart, insbesondere in Eichenholz, Stühle mit Lederbezügen oder in Korbgeflechtverarbeitung. Aus dem damaligen Unternehmen gingen zwei weitere große Stuhlfabriken in Oeventrop hervor: Die "Oeventroper Stuhlfabrik" (später Weberstühle) am Bahnhof (heute LIDL) und die "GERMANIA" Sitzmöbelfabrik (heute großes Dienstleistungszentrum neben dem Widaymarkt). Die Gründer waren die ehemaligen Mitarbeiter Franz Weber (erste Produktionsstätte an der Glösinger Straße hinter dem Hause Koßmann (der auch Mitbegründer war) und Johannes Kraas ("Grello", großer Förderer des TuS Oeventrop).

Ein weiterer Mitarbeiter Kusch machte sich später in Hallenberg selbständig. Die Firma hat heute über 1000 Beschäftigte. Alle Ehemaligen der Oeventroper Stuhlfabriken möchten wir auf diesem Weg herzlich einladen. Vielleicht erkennen Sie den einen oder anderen Stuhl wieder.

Wenn Sie Stühle, Lackfarben, Pinsel etc. haben, die Sie für diese Aktion spenden möchten, wenden Sie sich bitte an die Initiative Oeventrop, Tel.. 0177307 9 330. Anmeldung und Information zu dieser Aktion erhalten Sie ebenfalls unter dieser Nummer.

Wir möchten alle Oeventroper Bürger bitten, am 20. Juni ihr Auto nicht auf dem Parkplatz abzustellen.

Besucher:

Heute1580
Gestern2699
Woche11181
Monat54460
Insgesamt3635017