Oeventroper Werbegemeinschaft e.V.

Neueste Nachrichten

Bericht des Geschäftsführers von der Dinscheder Generalversammlung

Bericht des stellv. Geschäftsführers von der Dinscheder Generalversammlung

Am Samstag, dem 13.01.2018, eröffnete der Kompanieführer Benjamin Bräutigam um 20.00 Uhr die Kompanieversammlung der Dinscheder Schützen im Speisesaal der Schützenhalle. 87 Schützen waren der Einladung des Kompanieführers gefolgt.

Wieder einmal standen einige Berichte auf der Tagesordnung. Das Protokoll der letzten Versammlung, der Geschäftsbericht für das Jahr 2017, der Kassenbericht sowie die Berichte von Jungschützen- und auch Seniorenvertreter.

Von der letztjährigen Kassenprüfung berichtete Andre Kremer sehr ausführlich und bescheinigte unseren Kassierern eine in allen Belangen einwandfrei geführte Kasse. Der anschließenden Entlastung des Vorstandes wurde ohne Gegenstimme zugestimmt. Neue Kassenprüfer für das Jahr 2018 wurden Christian Röttger und Stefan Lange.

Bei den anstehenden Wahlen ergaben sich kleine Änderungen im Kompanievorstand.
Der erst im Vorjahr gewählte stellv. Kompanieführer Konrad Buchheister musste aus beruflichen Gründen sein Amt niederlegen. Ein neuer stellv. Kompanieführer konnte sowohl im Vorfeld noch in der Versammlung gefunden werden.

Auch Keith Püttmann musste nach 15 Jahren Vorstandsarbeit aus privaten und beruflichen Gründen vorzeitig sein Amt niederlegen. Leider! Er wird mit Sicherheit vermisst werden, denn als Person und als erfahrendes Vorstandsmitglied hinterlässt er ein großes Loch welches es gilt gestopft zu werden. Danke Keith „Katze“ Püttmann!

Als Nachfolger für Keith lies sich unser amtierender Jugendvertreter Tim Thöne als Beisitzer für 1 Jahr aufstellen und wurde einstimmig gewählt. Nun musste auch ein neuer Jugendvertreter gewählt werden. Hier wurde Niclas Freimuth von der Versammlung vorgeschlagen. Bei der nachfolgenden Wahl wurde Niclas einstimmig für 3 Jahre gewählt.

Einen besonderen Hinweis richtete der Kompanieführer noch auf das anstehende Karnevalsfest. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren und schon jetzt ist man sehr gespannt, wie das Traditionsfest am 27.01.2018 wohl laufen wird.

Da der Kompanie ggf. eine einmalige Chance gegeben wird, die Strüllekenhütte an oder neu zu bauen, lies sich der Vorstand für weitere Planungen und Vorgehensweisen 5.000€ von der Versammlung genehmigen um im Falle des Falles Handlungsfähig zu sein.

Bei dem einen oder anderen Kaltgetränk wurden anschließend die Ereignisse des letzten Jahres bis in die frühen Morgenstunden revuepassieren gelassen!

i.A. Jan Raseke

stellv. Geschäftsführer

alt

Besucher:

Heute896
Gestern1421
Woche6898
Monat38419
Insgesamt3487791